BUND Ortsgruppe Schneverdingen gestaltet Beet an der KulturStellmacherei als Citta Slow-Beitrag

LEBENDIGES BUNT AUF REINEM KIES

An der Kulturstellmacherei hat die Ortsgruppe Schneverdingen des BUND (Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland) ein kleines ca. 10 m² großes Beet  naturnah angelegt. Gepflanzt wurden attraktive Wildblumenarten, Zwiebeln von Traubenhyazinthen und zwei Kleinsträucher. Hier und auch unterhalb des Pylons auf dem Fußweg wachsen drei Arten, die auch in der Heide natürlich vorkommen:
Rundblättrige Glockenblume, Heidenelke und gewöhnlicher Thymian. Sie sind sehr anspruchslos und bilden schöne Teppiche.
Die Blüte der Stauden erstreckt sich von April bis Oktober. Die Fläche ist von hohem Futterwert für Wildbienen, Hummeln und Schmetterlinge.

Schauen Sie auch in den folgenden Flyer:  Flyer KuSteMa

Hier der Link zur Landkarte des Lebens:
https://www.naturgarten.org/beispiele/oeffentliches-gruen-landkarte/landkarte-des-lebens.html