Szenische Lesung mit Hans-Peter Korff u. Christiane Leuchtmann

Datum/Zeit
20.04.2018
20:00
iCal
0

Veranstaltungsort
Möbelhaus Brümmerhoff


Das Schauspieler-Ehepaar Christiane Leuchtmann/Hans-Peter Korff präsentiert in seiner szenischen Lesung „Zähne einer Ehe“.
Die beiden Schauspieler verstehen es hervorragend, ihr Publikum  wortgewaltig und witzig in allerbester Kombination mit großartiger mimischer Darbietungskunst zu unterhalten.

Das Schauspieler-Ehepaar Christiane Leuchtmann und Hans Peter Körff präsentiert feinsinnig gespickte Wortmalereien und Beziehungsgeflechte deutscher Literaten im Sinne von  “ Zähne einer Ehe „.
Quicklebendig und herzerfrischend-gut füllt das Paar aus Hamburg den Zuschauerraum mit Leben. Kitzelt zwei Stunden lang, von der Bühne aus mit seiner beziehungsreichen Auswahl an „Neckigkeiten“ gehörig die Lachmuskeln. Bringt mitunter typische Marotten und Szenen des Alltags von Mann und Frau hervor, in denen man sich schnell – wiederfinden kann.
Sie steigern ihre pointierte Lesung über die Ehe mit Erlesenem von deutschen Satiriken und Humoristen wie Kurt Tucholsky, Dietmar Wischmeyer, Christian Morgenstern, Heinz Erhardt, Heinrich Heine, Wilhelm Busch, Karl Valentin und Heino Jaeger.
Nach allen Regeln der Kunst hauchen die charismatischen Eheleute den Protagonisten ihrer Werke Herzblut ein. Während Leuchtmann mit den charmanten „Waffen der Frauen“ und einer ungeheuren Bühnenpräsenz besticht, glänzt Korff mit trockenem Humor. Diese Mischung lässt das Kopfkino der Zuhörer mächtig rotieren.
Insbesondere Geschichten über Paare, die sich länger nicht mehr ausstehen können und vollkommen verlernt haben, sich die notwendige Achtung zu schenken, sind die Spezialitäten der Schauspieler. Kein Wunder also, dass James Thurbers makabre Geschichte „Mr. Preble will seine Frau loswerden“ manchem Zuhörer vor Lachen die Tränen in die Augen treibt.
Neben etlichen Gedichten und Geschichten von „Tauchgängen“ und „altdeutschen Ehebrocken“ haben die Hamburger auch einige Texte des Hamburger Satirikers Heino Jaeger im Gepäck, vornehmlich unter dem Script des selten hilfreichen Telefonarztes „Dr. Jaeger“. So schlüpft Leuchtmann in die Rolle einer verzweifelten Frau und ruft mit einem sehr speziellen Problem beim Arzt an. Gegen diesen Zwerchfellangriff der liebenswert-humorvollen Art ist keiner gewappnet.

VVK  14  €     AK  16  €

Gemeinsame Veranstaltung mit dem Möbelhaus Brümmerhoff