***Fällt aus!***15. Poetry Slam-Abend

Datum/Zeit
20.3.2020
19:30
iCal
0

Veranstaltungsort
KulturStellmacherei


Liebe Kulturinteressierte! Aufgrund der aktuellen Ereignisse im Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19) fallen die Veranstaltungen des Kulturvereins in der Woche vom 16.-22.3.2020 aus. Für das Konzert von Abramowicz versuchen wir einen Ersatztermin zu finden. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit oder werden erstattet. Das weitere Vorgehen werden wir zeitnah veröffentlichen. Bitte haben Sie Verständnis und bleiben Sie gesund ! Herzliche Grüße Dorothee Schröder

15. Poetry Slam-Abend

Die erfolgreichen Poetry Slam – Abende gehen ins 8. Jahr und finden zum 15. Mal in der KulturStellmacherei statt. Regionale und überregionale TexterInnen und DichterInnen werden eigene Werke präsentieren und sich mit anderen Künstlern messen. Bei dem literarischen Vortragswettbewerb mit bis zu 10 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden selbst geschriebene Texte innerhalb von fünf Minuten dem Publikum vorgetragen. Dabei sind alle literarischen Formen und Genres – ob Lyrik, Kurzprosa, Rap oder Comedy-Beiträge – erlaubt. Eine Jury aus dem Publikum entscheidet am Ende darüber, wer die „Poetry Slam-Wanderkrone“ mit nach Hause nehmen darf. Dass der Spaß im Vordergrund steht muss eigentlich nicht extra erwähnt werden.


Juli war im September 2019 dabei.

Der Gewinner des letzten Poetry Slam-Abends, Ruben Kröber, ist leider nicht dabei und kann seine Wanderkrone nicht verteidigen.


Sieger-Ehrung im September 2019

Wer an diesem Abend die Krone übernehmen möchte, kann sich unter 05193.2000 oder hartmut.fach@kulturverein-schneverdingen.de anmelden. Dabei sind bereits Juli Kröger, Kathrin Pfeiffer und Henrike Heymann aus Schneverdingen, Leah Bolduan aus Hemslingen, Tina Wolff aus Scheessel, Jenny Ly-Rieck aus Lüllau, Anika Schön aus Soltau, Bjarne Grätsch aus Bad Fallingbostel und Matti Linke aus Lüneburg.

Es ist noch 1 Startplatz frei!

Für eine unterhaltsame Moderation sorgt wie immer Olli Hofmann.
Die musikalische Umrahmung übernimmt Manuel Krasnowski.

Eintritt    VVK  6 €   AK  8 €