LeseZeichen: Christian Eisert – „Anpfiff zur zweiten Halbzeit“

Datum/Zeit
25.3.2019
20:00
iCal
0

Veranstaltungsort
MB outdoor by Brümmerhoff


Kabarettlesung: Anpfiff zur zweiten Halbzeit

Was gewinnen Männer, wenn sie älter werden?

Irgendwann ist jeder Mann kein junger Mann mehr. Die Lebenszeit, die vergangen ist, scheint länger zu sein, als die, die noch kommt.
Auch Bestsellerautor Christian Eisert wird eines Tages klar, er ist kein junger Mann mehr. Er steht am Beginn der zweiten Halbzeit seines Lebens. Schlimmer noch, die vielen Jahre machen ihn zunehmend zum Mangelwesen. Es mangelt an Farbe im Haar. Und an Haarmenge. Anderes hat er dafür plötzlich mehr als früher. Bauchfett zum Beispiel.
Der Berliner Autor stürzt sich in Experimente mit Hormonpillen, Lichtatmung und Entspannungsbrillen. Doch bald geht es um mehr als Eitelkeiten. Es geht um die Frage, was Männer gewinnen können, wenn sie älter werden. Denn nach der Hälfte des Lebens weiß Mann mehr als früher. Über die Welt, über sich, über die Liebe. Nur, wie lässt sich dieses Wissen nutzen?

Am 25. März kommt  Christian Eisert mit seinem aktuellen Buch „Anpfiff zur zweiten Halbzeit“ (Goldmann) zu uns nach Schneverdingen und berichtet ab 20 Uhr im La Habana vom größten Abenteuer im Leben eines Mannes, von seinen Mitmännern, seinen zwei Frauen und seinen Hoffnungen auf Hilfe durch einen Scharfschützen. Das wird heiter…

Christian Eisert, geboren 1976 in Berlin, ist TV-Autor, Satiriker und Comedy-Coach. Er schreibt Gags, Sketche und Drehbücher, war viele Jahre Autor von Harald Schmidt und „Shopping Queen“ und schreibt u. a. für die TV-Sendungen „Alfons und Gäste“, „Grünwalds Freitagscomedy“ und „Löwenzahn“ Seine Bücher über Nordkorea und die Schweiz wurden Bestseller und unter anderem ins Chinesische übersetzt.

PRESSE über „Anpfiff zur zweiten Halbzeit“

„Wertvolle Tipps!“ Hessischer Rundfunk

„In „Anpfiff zur zweiten Halbzeit“ unterzieht sich der Berliner in gewohnt hoher Gag-Schlagzahl, surreal glaubwürdigen Dialogen und ohne falsche Scheu vor lebenserhaltenden Kalauern dem räudigen Zauberreich des eigenen Schlafferwerdens und Zipperlein-Kriegens ab 40.“
Berliner Morgenpost

„Fern aller Eitelkeiten.“  Focus online

„Kein Platz mehr frei, alle Karten ausverkauft – das war die Lesung mit Christian Eisert in der Stadtbibliothek … ein dynamisch witziger Abend.“ Volksstimme

„Top-Lektüre gegen Altersneurosen.“  Playboy

„Zum Schmunzeln und Lachen: nicht nur Männer werden sich bei dieser Lektüre amüsieren, auch Frauen erkennen sich in der einen oder anderen Situation wieder…“ booksreviews.at

 

Eintritt  VVK  8  €   AK  10  €

Gemeinsame Veranstaltung mit dem Möbelhaus Brümmerhoff.