Vernissage „Die Zukunft der Vergangenheit“ – Schülerarbeiten

Datum/Zeit
10.11.2018
15:00
iCal
0

Veranstaltungsort
KunstRaum in der KulturStellmacherei


Schüler/innen präsentieren ihre Arbeiten zum Thema „Erinnern-Vergessen“

Wie erinnern wir uns in digitalen Zeiten? Welche Rolle spielt das persönliche Gedächtnis, wenn man alles googlen kann?

„Die Erinnerung als Aufklärung der eigenen Herkunft“, sagt der Kurator der Ausstellung, Wolfgang Siano , “ist die Grundlage für das Verstehen von anderen.“

Mit diesen Fragen haben Schüler/innen und Schüler aus Lüneburg und Schneverdingen im September und Oktober die laufenden  Ausstellungen „Das Gedächtnis der Dinge“ im KunstRaum der Kulturstellmacherei und „Das Haus der Erinnerung“ im Heine Haus in Lüneburg besucht und selbst zu dem Thema „Erinnern“ gearbeitet.

Die TeilnehmerInnen der Talentförderung Kunst in Lüneburg und verschiedene Schülergruppen aus Schneverdingen haben in unterschiedlichen Techniken eigene Arbeiten erstellt.

Impulse für die Auseinandersetzung mit dem Thema „Erinnern“ waren  „Erinnern und vergessen“, „Omas Dinge, Opas Dinge“, „Was wäre wenn?“

Die Schülerarbeiten sind bis Ende Dezember im KunstRaum der Kulturstellmacherei zu sehen.

Eintritt frei

Wir danken allen Unterstützern der Veranstaltungsreihe „Das Gedächtnis der Dinge“: